Kardiologie

 
Klinikdirektion

Klinikdirektion

Facharzt für Kardiologie und Innere Medizin. Forschungspreise der Schweizerischen Gesellschaft für Kardiologie, der Schweizerischen Hypertoniegesellschaft sowie Georg-Friedrich-Goetz-Preis 2003 der Universität Zürich. Seit 2016 ist Frank Ruschitzka Präsident der Heart Failure Association (HFA) der Europäischen Gesellschaft für Kardiologie (ESC).


Medizinstudium an der Universität Basel. Weiterbildung zum Facharzt für Kardiologie am University of Michigan Medical Center in Ann Arbor (USA), Inselspital Bern, UniversitätsSpital Zürich, und Hammersmith Hospital London. Assistenzprofessor für Kardiologie von 2003 bis 2009. Seit 2010 Leiter der Abteilung Echokardiographie und Ausserordentlicher Professor für Kardiologie. Seit 2016 Präsident der Weiterbildungskommission der Schweizerischen Gesellschaft für Kardiologie.


Studium an den Universitäten Bonn, Lausanne, München und Harvard. Facharzt für Innere Medizin und Kardiologie. Habilitation 2011 in Innerer Medizin und Kardiologie an der Universität Zürich. Ausbildung in invasiver Elektrophysiologie und Cardiac Devices in Zürich und Leipzig. Certification der European Heart Rhythm Association (EHRA) und des International Board of Heart Rhythm Examiners (IBHRE) in invasiver Elektrophysiologie sowie in Cardiac Pacing und ICDs. Seit 2014 Co-Leiter Rhythmologie, seit 2015 Leitender Arzt für Kardiologie und Rhythmologie. Seit Juni 2018 stellvertretender Klinikdirektor der Klinik für Kardiologie.


Betriebsökonomiestudium an der HTW Chur mit Vertiefung Banking und Finanzen. Seit Dezember 2018 Klinikmanagerin der Kardiologie.


Leitende Ärztinnen und Ärzte

Medizinstudium in Freiburg, Hamburg, München und Berlin. Weiterbildung in Innerer Medizin und Kardiologie an der Freien Universität und am Deutschen Herzzentrum Berlin. Fellowship mit klinischer und wissenschaftlicher Tätigkeit in Elektrophysiologie sowie anschliessend Lehrauftrag an der Harvard Medical School, Boston. Seit 2000 in der Rhythmologie des Universitären Herzzentrums am UniversitätsSpital Zürich.


Studium der Biologie am Queen Mary University, London und PhD an der Universität Freiburg. Danach Assistent in der kardiovaskulären Forschung der Universität Zürich und seit 2011 wissenschaftlicher Koordinator der Abteilung. 2013 Habilitation. 2007 Vascular Biology Prize der Schweizerischen Gesellschaft für Kardiologie. Schwerpunkt molekulare Mechanismen des Hirnschlags und vaskulären Alterns.


Ausbildung in Innerer Medizin und Kardiologie in der Türkei, der Johns Hopkins University und am UniversitätsSpital Zürich. Weiterbildung in Elektrophysiologie am HerzZentrum Leipzig. Seit 2003 Leiter des Bereichs Rhythmologie und seit 2012 ausserordentlicher Professor für Kardiologie, speziell Rhythmologie.


Studium an der Universität Basel. Ausbildung zum Kardiologen am Universitätsspital Zürich und an der Mayo Clinic in Rochester (USA), mit Forschungsschwerpunkt Gefässforschung. Forschungspreis der schweizerischen Herzstiftung 2014. Habilitation 2014 in Kardiologie an der Universität Zürich. Seit 2012 Oberarzt in den Bereichen Herzinsuffizienz und Transplantation, sowie Echokardiographie. Seit 2016 Stv. Leiter und seit 2018 Leiter Herzinsuffizienz/Transplantation.


Facharzt für Innere Medizin und Kardiologie mit Weiterbildung am Universitäts-Kinderspital Zürich, Heart Hospital London und am Toronto General Hospital. Seit 2010 Leiter der Abteilung für Erwachsene mit angeborenen Herzfehlern am UniversitätsSpital Zürich.