Herzchirurgie

 

Klinikleitung

Facharzt für Herz- und thorakale Gefässchirurgie, Leiter des Universitären Herzzentrum Zürich und Leiter der interventionellen perkutanen Klappenbehandlung. Klinischer Schwerpunkt: Minimal invasive Chirurgie. Mitralklappen Rekonstruktion, Herzinsuffizienz Chirurgie, Off-pump Aortokoronarien Bypass, Aortenchirurgie, Katheterbasierte interventionelle Klappeneingriffe (transfemorale, transapikale, transaortale TAVI sowie an der Mitralklappe MitraClip). Zuletzt TeamLeiter Katheterbasierte Klappe Interventionen am Ospedale San Raffaele di Milano. Seit 2014 Direktor der Klinik für Herz- und Gefässchirurgie am UniversitätsSpital Zürich.


Michele Genoni ist seit 2008 Chefarzt der Klinik für Herzchirurgie am Stadtspital Triemli und seit Mitte 2015 zusätzlich stellvertretender Direktor in der Klinik für Herzchirurgie am UniversitätsSpital Zürich. Nach Abschluss des Staatsexamens 1983 arbeitete er in Bellinzona, Lugano, Oxford sowie am Universitätsspital Zürich.

Er ist Facharzt für Herzchirurgie, für Intensivmedizin und allgemeine Chirurgie, Extraordinarius an der Universität Zürich, Präsident der Schweizerischen Gesellschaft für Herz- und thorakale Gefässchirurgie und Vorstandsmitglied fmCh und Leiter Ressort Qualität.


Leitende Ärzte

 

Leiterin Forschung. Fachärztin für Kardiologie mit Schwerpunkt kathetergestützte, minimalinvasive Interventionen. Ausbildung am Klinikum rechts der Isar der Technischen Universität und am Klinikum Innenstadt der Ludwig-Maximilians-Universität in München. Langjährige Tätigkeit als interventionelle Kardiologin und klinische Leitung des Herzkatheterlabors am Thoraxcenter des Erasmus Medical Centers in Rotterdam. Expertise in allen modernen Verfahren der Koronarintervention und invasiven Bildgebung. Doktorat der Medizin an der Technischen Hochschule München, Habilitation an der Ludwig-Maximilians-Universität in München, PhD und associate professor an der Erasmus-Universität Rotterdam. Forschungsinteresse: klinische Studien und translationale, interdisziplinäre Projekte zur Entwicklung von innovativen, minimalinvasiven Instrumenten zur Behandlung und Diagnostik von Herzkreislauferkrankungen.


Facharzttitel für Herzchirurgie, sowie Thoraxchirurgie. Abschluss eines PhD Studiums in chirurgischer Elektrophysiologie des Vorhofflimmerns. Ehemaliger Direktor des chirurgischen Arrhythmieprogramms am Universitätsspital San Raffaele, Mailand, sowie Gründer der Arrhythmia Task Force der European Association for Cardio-Thoracic Surgery. Klinische Schwerpunkte in der Chirurgie der Mitral- und Aortenklappe, Off-Pump Koronarchirurgie, Aortenbogen-Chirurgie, minimal-invasive Chirurgie, komplexe Re-Operationen, sowie insbesondere Rhythmus-Chirurgie. Durch seine umfangreiche klinische Erfahrung, Grundlagenforschung, sowie akademische Tätigkeit im Bereich der chirurgischen Therapie von Herzrhythmusstörungen zählt er weltweit zu den Experten auf dem Gebiet der ablativen Chirurgie.


Facharzt für Herz- und thorakale Gefässchirurgie. Medizinstudium und Weiterbildung an der Johannes Gutenberg Universität in Mainz und Johann Wolfgang Goethe Universität Frankfurt am Main. PhD und venia legendi (Priv. Doz.) an der Johann Wolfgang Goethe Universität mit einer These über „Surgical treatment options for left ventricular failure". Ernennung zum Professor für Herzchirurgie an der Universität Skopje in Mazedonien sowie Doktor honoris causa der Universität Tetova, Mazedonien. Seit 2009 Chefarzt Stv. der Klinik für Herzchirurgie am Stadtspital Triemli. Spezialisiert auf minimalinvasive Aorten- und Mitralklappenchirurgie, katheterbasierte Klappeneingriffe, off-pump Revaskularisation (OPCAB), Herzinsuffizienz und thorakoabdominelle Aorta Chirurgie


Facharzt für Herz- und thorakale Gefässchirurgie. Weiterbildung in Kinderherzchirurgie in Paris und Professorship an der Burdenko Acaademy Vernoezh in Russland. Von 1998–2011 als Herzchirurg am Deutschen HerzZentrum Berlin. 2012 Ernennung zum Professor am Universitäts-Kinderspital Zürich. Klinischer Schwerpunkt: komplexe, rekonstruktive Kinderherzchirurgie sowie Transplantationschirurgie und extrakorporale Kreislaufsysteme.



Facharzt für Herz-und thorakale Gefässchirurgie. Mitglied des European Board of Thoracic und Cardiovascular Surgeons (FECTS). Seit 2003 an der Klinik für Herz-und Gefässchirurgie, UniversitätsSpital Zürich. Oberarzt seit 2009. Klinische Schwerpunkte koronare Revaskularisation und Aortenklappenchirurgie, katheterbasierte Klappeneingriffe.


?Schweizer Facharzt für Herz- und thorakale Gefässchirurgie, European Board of Thoracic und Cardiovascular Surgeons. Seit 2007 Oberarzt für Herz- und Gefässchirurgie in Zürich und seit 2009 im Inselspital, Bern. Seit diesem Jahr Leitender Arzt der Herzchirurgie im USZ. Klinische Schwerpunkte: komplexe, rekonstruktive Herzchirurgie im Erwachsenen, Reoperationen, minimal invasive Klappenchirurgie, Herzchirurgie mit miniaturisierter Herzlungenmaschine, koronare Revaskularisation. Wissenschaftliche Schwerpunkte: Entwicklung von minimal invasiven Klappenrekonstruktions-Techniken und extrakorporale Kreislaufsysteme.


Oberärzte mit erweiterter Verantwortung (meV)


Facharzt für Herzchirurgie (D), Weiterbildung in Kardiologie sowie Herz- und Gefässchirurgie, Research Fellowship, Harvard Medical School, Boston, USA. Seit 2004 an der Klinik für Herzund Gefässchirurgie, UniversitätsSpital Zürich. Klinische Schwerpunkte in Herztransplantationschirurgie und mechanischer Kreislaufassistenz.


Oberärzte

Facharztweiterbildung in der Klinik für Herz- und Gefässchirurgie am UniversitätsSpital Zürich seit 2008. Seit 2006 Forschungstätigkeit in den Bereichen Regenerative Medizin, Stammzelltherapie und Tissue Engineering. Habilitation im März 2012 und Abschluss eines PhD Studiums im Bereich Biomedical Engineering an der TU Eindhoven im April 2013. In 2012 Auszeichnung mit dem Pfizer Forschungspreis. Klinische Schwerpunkte koronare Revaskularisation und Aortenklappenchirurgie, katheterbasierte Klappeneingriffe.


Studium Humanmedizin Universität Zürich bis 2001. Postgraduate Kurs in experimenteller Medizin u. Biologie, Universität / ETH Zürich 2002. Aufbau Labor für experimentelle Laparoskopie, Universität Fribourg 2002-2004, Allgemeinchirurgie Fribourg und USZ 2004-2008, Herzchirurgie Universitätsspital Basel 2008-2015, Fellowship NH Hospital Bangalore India 2013. FETCS 2014, FMH 2015.


Humanmedizinstudium in Tanta Universität, Ägypten bis 2003. Facharztweiterbildung für Herz- und thorakale Gefässchirurgie im Herzzentrum Dresden, Universitätsklinik Dresden bis Ende 2012, seitdem arbeitete als Facharzt für Herzchirurgie im Herzzentrum Dresden. Seit Mai 2016 Mitglied des Teams der Herzchirurgie im USZ. Klinische Schwerpunkte: minimalinvasive Klappenchirurgie, Koronarchirurgie und Aortenchirurgie. Wissenschaftliche Schwerpunkte: Entwicklung von minimalinvasiven chirurgischen Techniken und Instrumente, Biomedical Engineering, Implants Design, Medical 3D Modelling & Printing und Smart Materials.


Eidgenössische Fachärztin für Herz- und thorakale Gefässchirurgie sowie Europäische Zertifizierung als Herzchirurgin (FETCS). Seit 2007 an der Klinik für Herz- und Gefässchirurgie, UniversitätsSpital Zürich tätig. Zuvor allgemeinchirurgische Ausbildung im Kantonsspital Luzern. Seit 2012 Vorsitzende des Young Swiss Cardiac Surgeons Clubs (YSCSC). Klinische Schwerpunkte: minimalinvasive Herzchirurgie und koronare Revaskularisation.


Facharzt für Herzchirurgie seit 2014, beendete er seine chirurgische Ausbildung an der San Raffaele Universitätsklinik in Mailand, Italien. Er hatte ein spezifisches Hybrid-Cross-Training in der interventionellen Kardiologie im San Raffaele UniversitätsSpital, gezielt angesprochen ,in Herzklappenerkrankungen Transkatheter Therapien (Mitral-und Aorta). Im Jahr 2012 hat er ein Fellowship in Aorten-Chirurgie an der Medizinischen Hochschule Hannover absolviert. Seine Hauptinteressengebiete sind chirurgische und katheter Behandlungen von Herzklappenerkrankungen (transfemoralen und transapikalen TAVI, Mitraclip) und Herzinsuffizienz. Er ist Autor und Co-Autor zahlreicher Publikationen zu diesem Thema.


Oberärzte i.V.
Assistenzärzte


















Forschung



 

Gastärzte


Konsiliarärzte

Konsiliarärzte

Administration

Administration