Koronare Herzerkrankungen

Facharzt für Herz- und thorakale Gefässchirurgie (FMH), European Board of Thoracic und Cardiovascular Surgeons (FECTS). 

Klinische Schwerpunkte: Koronare Revaskularisation und Aortenklappenchirurgie. Medizinische Ausbildung am University of Chicago Hospital, Kantonsspital Zug und Universitätsspital Zürich. 

Seit 2015 Leitender Arzt in der Klinik für Herzchirurgie. Venia Legendi im Bereich kardiovaskuläre Bildgebung und präoperative Planung.


Facharzt für Innere Medizin und Kardiologie. Zusatzbezeichnung Notfallmedizin, Zusatzqualifikation „Interventionelle Kardiologie" (DGK) und Zusatzqualifikation „Acute Cardiac Care" (ACCA). Spezialausbildung in der Transkatheter-Aortenklappenimplantation am DHZ München. 2011 Habilitation für Innere Medizin und Kardiologie. Auszeichnungen mit dem Vascular Biology Prize der SGK (2011), dem Siegenthaler Preis (2013) und dem Götz-Preis (2015) der UZH. Leitender Arzt der Klinik für Kardiologie, Spezialgebiet Interventionelle und Strukturelle Kardiologie. Seit 2014 Leiter der Akuten Kardiologie am Universitären Herzzentrum Zürich. Seit 2019 Leiter der Andreas Grüntzig Herzkatheterlabore.


Facharztausbildung in Innere Medizin und Kardiologie am Universitätsklinikum Bonn, dem Deutschen Herzzentrum Berlin und am UniversitätsSpital Zürich. Seit 2006 Dozent für kardiovaskuläres MRI an der CMR-Akademie Berlin. 2007-2008 Research Fellowship am Institut für Biomedizinische Technik der Universität und ETH Zürich. Seit 2012 Leiter des kardiovaskulären MRI in der Klinik für Kardiologie und am Institut für diagnostische und interventionelle Radiologie. Ab 2017 Leitender Arzt für interventionelle Kardiologie und kardiales Imaging am UniversitätsSpital Zürich.


Studium an der Universität Zürich. Facharzt für Kardiologie mit Zusatzausbildung in Nuklearkardiologie. Ab 2012 Spezialisierung in interventioneller Kardiologie an der Osaka University Graduate School of Medicine (Japan) mit den Schwerpunkten chronische Totalverschlüsse (CTO) und bildgebende Unterstützung (Herz-CT, intravaskulärer Ultraschall) insb. für komplexe Koronarinterventionen. Ab 2016 Oberarzt für interventionelle Kardiologie am UniversitätsSpital Zürich.


Studium und Ausbildung in Innerer Medizin und Kardiologie. Fellowship in interventioneller Kardiologie am Universitätsspital Zürich. Seit 2017 Oberarzt i.V. und seit 2018 Oberarzt interventionelle Kardiologie. Subspezialisierung in komplexen koronaren Interventionen (CTO, Rotablator) und strukturellen Eingriffen (TAVI, PFO).


Facharzt FMH für Innere Medizin und Kardiologie (2010-2016) mit Weiterbildung am UniversitätsSpital Zürich und Kantonsspital Baden. Postgraduelle Ausbildung in kardiovaskulärer Forschung an der Universität Zürich (MD/PhD). Mehrfache Auszeichnung mit dem Young Investigator Award der European Society of Cardiology, dem Otto Hess Award der Schweizerischen Gesellschaft für Kardiologie sowie dem Walter- und Gertrud Siegenthaler Forschungsstipendium der Universität Zürich. 2015-2017 Weiterbildung in interventioneller Kardiologie am Herzzentrum der Segeberger Kliniken, Bad Segeberg, im Rahmen eines Fellowships der European Association for Percutaneous Cardiovascular Interventions (EAPCI). Certification in Interventional Cardiology der EAPCI und Habilitation an der Universität Zürich 2018. Seit Ende 2017 Oberarzt interventionelle Kardiologie am Universitären Herzzentrum Zürich mit Schwerpunkt Koronarinterventionen und komplexe strukturelle Eingriffe bei Patienten mit angeborenen Herzfehlern.


Medizinstudium an der Universität Bern, amerikanisches Staatsexamen (ECFMG). Executive MBA der Universität Zürich. Fachärztin für Innere Medizin und Kardiologie. Habilitation 2016 für Innere Medizin und Kardiologie an der Charité Universitätsmedizin Berlin. Weiterbildung in vaskulärer Biologie an der Universität Zürich und am Montreal Heart Institute. Spezialisierung in invasiver Kardiologie am Montreal Heart Institute (EAPCI Certification in Interventional Cardiology). Seit 2016 Oberärztin für invasive Kardiologie, zuerst an der Charité Universitätsmedizin Berlin und seit 2018 am Universitätsspital Zürich mit Schwerpunkt Koronarinterventionen und perkutaner Aortenklappenersatz (TAVI). Seit November 2018 ärztliche Leiterin Forschung der interventionellen Kardiologie und seit März 2019 stellvertretende Leiterin der Andreas Grüntzig Herzkatheterlabore.



Wir verwenden Cookies, um unsere Website nutzerfreundlich zu gestalten, sie fortlaufend zu verbessern und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.