Herzklappenerkrankungen

Facharzt für Herz- und thorakale Gefässchirurgie, Leiter des Universitären Herzzentrum Zürich und Leiter der interventionellen perkutanen Klappenbehandlung. Klinischer Schwerpunkt: Minimal invasive Chirurgie. Mitralklappen Rekonstruktion, Herzinsuffizienz Chirurgie, Off-pump Aortokoronarien Bypass, Aortenchirurgie, Katheterbasierte interventionelle Klappeneingriffe (transfemorale, transapikale, transaortale TAVI sowie an der Mitralklappe MitraClip). Zuletzt TeamLeiter Katheterbasierte Klappe Interventionen am Ospedale San Raffaele di Milano. Seit 2014 Direktor der Klinik für Herz- und Gefässchirurgie am UniversitätsSpital Zürich.


Fabian Nietlispach von Zug, ZG, bildete sich zum Kardiologen in Aarau und Basel aus. Spezialisierung zum Interventionellen Kardiologen am St. Paul’s Hospital Vancouver, Canada bei Prof. John Webb. Im Anschluss Oberarzt invasive Kardiologie am Inselspital Bern und Leitender Arzt invasive Kardiologie am USZ. Seit Ende 2017 Leiter der invasiven Kardiologie und des Andreas-Grüntzig-Herzkatheterlabors am USZ.


Facharzt für Kardiologie und Innere Medizin mit Spezialgebiet diagnostische und interventionelle Echokardiographie. Von 1991 bis 2014 médecin adjoint Kardiologie Luzerner Kantonsspital und seit 2014 Teilzeittätigkeit als senior consultant der Kardiologie des UniversitätsSpitals Zürich nebst einer eigenen Praxistätigkeit für Kardiologie seit 1990 in Othmarsingen/AG.


Facharzt für Kardiologie mit Schwerpunkt Nuklearkardiologie und Herz-CT. Danach Zusatzausbildung im Bereich Positronen-Emissions-Tomographie an der Cyclotron Unit des Hammersmith Hospital, London. Seit 2010 Oberarzt für interventionelle Kardiologie und kardiales Imaging am UniversitätsSpital Zürich mit Schwerpunkt koronare Interventionen und Mitraclip.


"Facharzt für Herzchirurgie (D), Weiterbildung in Kardiologie sowie Herz- und Gefässchirurgie, Research Fellowship, Harvard Medical School, Boston, USA. Seit 2004 an der Klinik für Herzund Gefässchirurgie, UniversitätsSpital Zürich. Klinische Schwerpunkte in Herztransplantationschirurgie und mechanischer Kreislaufassistenz."