Hypertonie und Lipidstoffwechselstörungen

Die kardiovaskulären Erkrankungen spielen im Gesundheitswesen weiterhin eine wesentliche Rolle. Die Herz-Kreislaufprävention ist effektiv, relativ kostengünstig – und für jeden Arzt eine grosse Aufgabe. Durch Lebensstilveränderungen sowie medikamentöse Therapie können wir erfolgreich kardiovaskulären Krankheiten vorbeugen und die damit verbundene Morbidität und Mortalität vermindern.

Die Klinik für Kardiologie betreibt eine Präventions-Ambulanz für Zuweisungen aus Klinik und Praxis im Bereich kardiovaskuläre Prävention mit Fokus auf Lipidstoffwechselstörungen und arterielle  Hypertonie unten der Leitung von PD Dr. Isabella Sudano.

Lipidstoffwechselstörungen

Lipidstoffwechselstörungen gehören zu den häufigsten kardiovaskulären Risikofaktoren. Obschon bei viele Patienten der Einsatz von Statinen einfach und ohne grosse Nebenwirkungen durchgeführt werden kann, bestehen bei speziellen Patienten immer wieder Fragen: Hat mein Patient eine familiäre Hypercholesterinämie? Was tun bei Statinintoleranz? Welche Vorschläge kann ich unterbreiten, wenn der Zielbereich nicht erreicht wird? Sollte ich Lipoprotein(a) bestimmen? Ist mein Patient ein Kandidat für neue Therapien wie die PCSK9 Hemmer?

Dabei stehen uns auch andere Experten des UniversitätsSpitals Zürich wie Prof. Arnold von Eckardstein zur Verfügung. Neben Abklärungen und einer besseren medikamentösen Einstellung können innovative Therapien wie die PCSK9-Hemmer oder, in seltenen Fällen, eine invasive Therapie wie die LDL-Aphärese in Betracht gezogen werden.

Hypertonie

Die Hypertonie ist heute zu einem bedeutenden Teil der Allgemeinpraxis geworden und wird meist wirksam und effizient von Allgemeinpraktikern behandelt. Immer wieder aber gibt es Patienten, die schwierig einzustellen sind und einer speziellen Betreuung und Abklärung bedürfen. Dazu steht unsere Hypertonie-Sprechstunde zur Verfügung. Hier klären wir auch seltene Ursachen einer Hypertonie, optimieren die medikamentöse Einstellung und sind in der Lage, ausgewählten Patienten interventionelle Techniken wie die Nierennervenablation anzubieten.

Anmeldung

Telefonnummer: +41 44 255 15 15
Faxnummer: +41 44 255 16 16
E-Mail: kardiologie@usz.ch